Es wird ein Entscheidungsspiel geben in der Kreisliga 1 Erlangen/Pegnitzgrund. Dabei wird aber nicht - wie vermutet - die Frage nach Meister und Vize geklärt, sondern die, wer direkt absteigt und wer sich über die Relegation eventuell noch retten kann. Die SpVgg Zeckern hat sich die "Zugabe" mit einem 2:1 gegen Röttenbach gesichert. Die Bayernliga-Reserve des SC Eltersdorf darf trotz eines 3:7 in Niederndorf weiter hoffen. Gerettet hat sich dagegen die SpVgg Uehlfeld, die beim TKV Forchheim den vierten Sieg in Folge einfuhr.
"Unbeschreiblich", sagte Uehlfelds Matthias Weichlein, dessen Team vor wenigen Wochen bereits abgeschrieben war. "Nur wir haben noch an uns geglaubt. Der Wendepunkt war das Spiel gegen SpVgg Erlangen II, das wir nach 0:2 gedreht haben", erklärte Weichlein. Ein wenig Glück habe Uehlfeld auch gehabt, denn die Partie gegen Buckenhofen am vergangenen Sonntag wurde wegen Gewitters abgebrochen, das Wiederholungsspiel gewann die SpVgg.


FC Herzogenaurach - SpVgg Heßdof 3:0

In einer hart geführten Begegnung brachte Alexander Ronneburg die Gastgeber vor 200 Zuschauern in der 10. Minute per Nachschuss in Führung und in der 22. Minute verwandelte Marco Amling einen Foulelfmeter zum vorentscheidenden 2:0. Danach passierte lange Zeit nicht mehr viel, die Partie war von Zweikämpfen geprägt. Das 3:0 fiel in der 84. Minute, als Amling einen Konter erfolgreich abschloss. Bei den Gästen wurde Edgar Wildeis per Ampelkarte vom Platz gestellt (76).


SV Buckenhofen - ASV Weisendorf 1:0

Durch diese überraschende Niederlage verpasste der ASV das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft und muss am Mittwoch um 18.30 Uhr in Zirndorf gegen den ASV Fürth in die Relegation. In Buckenhofen waren die Gäste zwar optisch überlegen, konnten aber an die Leistungen der letzten Wochen nicht anknüpfen und vergaben einige gute Chancen. Die Gastgeber, die nichts verschenkten, hatten allerdings auch ihre Möglichkeiten und nutzten eine davon in der 70. Minute zum Siegtreffer. Michel Nickel war mit einem Kopfball erfolgreich.


TKV Forchheim - SpVgg Uehlfeld 0:7

Mit einem ungefährdeten Sieg beim Absteiger sicherte sich die SpVgg den Ligaerhalt. Durch Tore von Matthias Weichlein (10.) und Frank Hieronymus (25., 31.) führten die in allen Belangen überlegenen Gäste zur Pause mit 3:0. Nach dem Wechsel waren Michael Kriete (55.), erneut Weichlein (68.) und Marvin Götz (82., 87.) erfolgreich. Der Forchheimer Samet Deniz sah "Gelb-Rot" (63.).


SpVgg Zeckern - TSV Röttenbach 2:1

In letzter Sekunde zogen die Gastgeber den Kopf aus der Schlinge und haben in einem Entscheidungsspiel die Chance, in die Relegation zu rutschen. Im Derby ging zunächst Röttenbach durch Sebastian Eckel in Führung (12.). Drei Minuten danach verwandelte Patrick Emrich einen Elfmeter zum 1:1. Nach diesem Ausgleichstreffer war Zeckern klar besser, vergab aber Chancen über Chancen. Das umjubelte Siegtor fiel in der 85. Minute, als Enrico Fagone nach einer Ecke per Kopf traf.


ASV Niederndorf - SC Eltersdorf II 7:3

Kein Erbarmen gab es für die Bayernliga-Reserve von den Niederndorfern, die vor allem in der letzten halben Stunde mächtig aufdrehten. Die Eltersdorfer müssen nun in einem Entscheidungsspiel gegen Zeckern um den Relegationsplatz spielen. / Tore: 1:0 Al-Quadda Nur (6.), 2:0 Diminik Jassmann (10.), 2:1 Josip Bergivic (16.), 2:2 Lars Röwe (35.), 3:2 Al-Quadda Nur (50.), 3:3 Dominil Dajak (52.), 4:3 Tobias Geiger (55.), 5:3 Michael Pilz (62.), 6:3 Tobias Geiger (70.), 7:3 Stefan Baier (72.).


1. FC Burk - FSV Großenseebach 4:3

Eine torreiche Partie sahen die Zuschauer zum Saisonabschluss, weitere Möglichkeiten ließen die Teams ungenutzt. / Tore: 1:0 Eigentor (12.), 1:1 Martin Seiferth (17.), 1:2 Muamer Ramisevic (37.), 2:2 Sebastian Raasch (46.), 3:2 Alexander Priebusch (48.), 4:2 Fabio Hegyi (70.), 4:3 René Rattmann (80.).


SC Adelsdorf - FC Großdechsendorf 5:1

Bei der Begegnung, bei der es nur noch ums Prestige ging, setzte sich der SC auch in der Höhe verdient durch. Bereits zur Pause stand es 5:0 und eine Reihe von weiteren Chancen vergab der SC noch in dieser Partie. / Tore: 1:0 Daniel Brenner (15.), 2:0 Andy Mönius (27.), 3:0 Andy Mönius (32.), 4:0 Steffen Müller (37., FE), 5:0 Steffen Müller, 5:1 Sebastian Essensohn (55.).


TSV Lonnerstadt - SpVgg Erlangen II 2:3

Zunächst sah es nach einem Sieg der Gastgeber aus, denn TSV-Coach Oliver Wurzbacher schoss in der 5. Minute das 1:0 und André Maikötter legte nach einem Freistoß das 2:0 nach (11.). Maximilian Dorn verkürzrte per Foulelfmeter (16.) und Bastian Scholz erzielte in der 45. Minute das 2:2. Eine Minute vor Schluss fiel der Siegtreffer der Gäste, als Christian Ronza mit einem Flachschuss den Keeper überwand. Je ein Akteur beider Teams wurde per Ampelkarte vom Platz gestellt.