Zehn Spiele, 28 Punkte. Das ist die beeindruckende Bilanz des ESC Dorfen in der Eishockey-Bayernliga. In den letzten Jahren eher ein Mittelfeldteam, in diesem Jahr der unangefochtene und nach 60 Minuten noch ungeschlagene Spitzenreiter. Wer darauf vor der Saison gewettet hätte, wäre jetzt wahrscheinlich um ein paar Euro reicher. Dass das kampfstarke Team allein seine Kreise an der Tabellenspitze zieht, kommt nicht von ungefähr. Die "Eispiraten" hatten sich mit Spielern vom Nachbarn aus der Oberliga Erding verstärkt.

Das soll sich an diesem Freitag ändern, denn die Höchstadt Alligators möchten den Freibeutern um 20 Uhr am Kieferndorfer Weg die erste "echte" Niederlage zufügen. Weder Meister Lindau noch Mitfavorit Miesbach konnten das Team von der Isen stoppen.