Bei den Schülern (U15) gewann der ASV Möhrendorf mit 4:4 Spielen, 8:8 Sätzen und 275:265 Punkten vor dem ESV Flügelrad Nürnberg.

Bei der Jugend U19 trat der ASV Niederndorf als Spielgemeinschaft mit dem ESV Flügelrad (Darren Wilde) an. Im Halbfinale nutzte das Team den Heimvorteil und besiegte Ansbach mit 5:2. Im Finale stand der ASV dann dem TSV Lauf gegenüber. In der Punkterunde hatte Niederndorf mit 3:5 knapp verloren, dementsprechend wurde erneut ein enges Duell erwartet.

Das erste Herrendoppel entschieden David Persin und Darren Wilde in drei umkämpften Sätzen für sich. Parallel verloren jedoch Johannes Hebrank und Martin von Keitz. Nachdem Siripa Phuangrat und Katharina Schatz den ersten Satz im Damendoppel knapp mit 23:25 verloren hatten, drehten sie auf und holten somit den zweiten Punkt. Trotz einer guten Leistung musste Martin von Keitz sich seinem Gegner im dritten Einzel geschlagen geben.
Darren Wilde sicherte dem Team in einem spannenden Match (dritter Satz in der Verlängerung) den dritten Punkt, David Persin erhöhte auf 4:2. Den Siegpunkt steuerte Annika Kneidl im Dameneinzel bei. Im Mixed hatten Siripa Phuangrat und Johannes Hebrank im dritten Satz mit 22:20 die Nase vorn und sorgten für den 6:2- Endstand, mit dem Niederndorf den Titel holte.

In der Punkterunde traten für den ASV außerdem Marinela Leonhard, Ennie Hausecker, Lias Dienst, Sven Thimsen, Luis Schwanitz, Kilian Schwanitz, Simon Blomeyer und Erik Hausecker an.