Die Oesdorfer rutschten durch das vorest nicht gewertete Spiel auf den zweiten Tabellenplatz. Erfolgreich verlief das Osterwochenende auch für die SpVgg Etzelskirchen, die erst dem ASV Höchstadt einen Punkt abknöpften und dann beim Tabellennachbarn Uehlfeld II einen 2:0-Erfolg landete.

FC Niederlindach  - SC Gremsdorf 2:0

In dieser Begegnung verliefen die ersten 15 Minuten völlig ausgeglichen. Niederlindach erhöhte danach das Tempo und kam in der 24. Minute durch Zekiri zum Führungstreffer. Kurz vor der Pause markierte Scharf mit einem schönen Lupfer über den Torwart das 2:0 für den gastgebenden FC (44.). In der 75. Minute bekam Gremsdorf einenElfmeter zugesprochen und hätte das Spiel nochmal spannend machen können. Der Schuss konnte jedoch sicher vom Torwart gehalten werden. Insgesamt ein verdienter Sieg für Niederlindach.


SC Adelsdorf II  - SC Hertha Aisch 3:1

Tore: 0:1 Stelzner (38.), 1:1 Weller (41.), 2:1 Leuner (44.), 3:1 Zigarella (87.). In der ersten Halbzeit war Adelsdorf die bessere Mannschaft, doch Aisch ging überraschend in Führung. Ein Doppelschlag vor der Pause brachte den SC Adelsdorf II aber auf die Siegerstraße. In der zweiten Halbzeit machte Zigarella mit dem 3:1 den Sieg dann endgültig klar.

TSV Neuhaus  - DJK Erlangen II 4:0

Neuhaus war während der gesamten Begegnung spielerisch und kämpferisch überlegen. Der TSV spielte sich viele Torchancen heraus und machte den Sack Mitte der zweiten Halbzeit zu. Neuhaus konnte mit diesem Sieg wieder Selbstvertrauen tanken und den Kontakt zum Mittelfeld herstellen. / Tore: 1:0 Nendel (15.), 2:0 Yilmaz (48.), 3:0 Lansky (59.), 4:0 Niebler (75.)

TSV Röttenbach II  - TSV Lonnerstadt II 1:0

In der 15. Minute fiel das 1:0 durch einen Kopfball von Göhr nach Flanke von Greiner. Insgesamt war es eine sehr schwache erste Halbzeit auf beiden Seiten. Nach der Pause machte Röttenbach mehr Druck und kam auch zu einigen Torchancen. So hieß es in der 83. Minute Elfmeter für die Röttenbacher nach Foul an Bauer. Kilger vergab jedoch die Entscheidung und schoss den Elfmeter an die Latte. Die Gäste konnten sich aber auch danach keine Torchancen mehr herausspielen, wodurch der Heimsieg des TSV Röttenbach II nicht mehr gefährdet wurde.

SV Buckenhofen II  - FSV Großenseebach II 0:2

In einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten hieß es nach der ersten Halbzeit 0:1 für den FSV. In der zweiten Hälfte waren Torchancen Mangelware. Die Spieler des FSV Großenseebach II verteidigten souverän ihre Führung. Als Buckenhofen dann nochmal mehr Risiko einging, erzielten die Gäste das entscheidende 0:2 in der Nachspielzeit. Insgesamt ein verdienter Sieg.

DJK/SC Oesdorf  - TSV Hemhofen 3:0 abgebr.

Beim Stande von 3:0 wurde das Spiel in der 80. Minute vom Schiedsrichter abgebrochen, da die Hemhofener geschlossen vom Platz gingen. Die Gäste hatten eine Rote Karte wegen Meckerns nach einem Foulspiel bekommen und fühlten sich ungerecht behandelt. Der Platzverweis war jedoch keinesfalls spielentscheidend, da Oesdorf die Partie über weite Strecken dominierte.