Herzogenaurach — Zwei der dicksten Brocken liegen bereits hinter den Regionalliga-Basketballern der TS Herzogenaurach. Gegen den Tabellenzweiten Baskets Vilsbiburg (77:97) war ebenso wenig zu holen wie gegen den Dritten BG TOPSTAR Leitershofen (61:88). Mit dem MTSV Schwabing dürfte nun eine Mannschaft zu Gast sein, die auf Augenhöhe mit den Longhorns ist (Samstag, 19.30 Uhr, Halle des Gymnasiums).

TS Herzogenaurach - MTSV Schwabing

Mit einer Bilanz von 7:7 Siegen (13 Punkte) liegen die Münchner als Achter einen Zähler vor den Longhorns. Das Hinspiel gewannen die Herzogenauracher denkbar knapp mit 81:79, durch einen geblockten Wurf von Ryan DeMichael eine Sekunde vor Schluss - und auch diesmal dürfte es spannend werden.
Jedenfalls endeten Aufeinandertreffen beider Teams in den seltensten Fällen mit einem deutlichen Ergebnis.

Die Landeshauptstädter haben eine extrem junge Mannschaft, was daran liegt, dass sie Kooperationspartner des Erstligsten Crailsheim Merlins sind und für diesen den Bundesliga-Nachwuchs ausbilden sollen. "Das heißt für uns, dass wir vor allem mit unserer größeren Routine glänzen können", erklärt Longhorns-Trainer Angelos Plantzas. "Insbesondere haben wir uns in der Verteidigung die ein oder andere Variante einfallen lassen, um den sehr guten Fast-Break der Schwabinger kontrollieren zu können."

Die Aurachstädter wollen unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Da ist es natürlich gut, dass Markus Person wieder gesundet ist und auch Moritz Hüttel wieder mit von der Partie sein wird. Die Rückkehr des Topscorers der Longhorns, Mike Kaiser, ist dagegen noch ungewiss. Nach seinem Bänderanriss läuft die Reha gut, doch erst kurz vor dem Spiel dürfte sich entscheiden, ob die Herzogenauracher das Risiko gehen, ihn einzusetzen, oder ob sie noch eine Woche warten. Die verbesserte Personalsituation erlaubt der TSH allerdings wieder mehr taktischen Spielraum. "Gelingt es uns, dem Spiel unseren Rhythmus aufzuzwingen, haben wir sehr gute Chancen, das Spiel zu gewinnen. Erlauben wir es den Schwabinger aber, ihr Tempospiel aufzuziehen, wird es schwer werden, das Spiel nach Hause zu bringen", sagt Angelos Plantzas.