Für die 1.-Regionalliga-Basketballer der TS Herzogenaurach war es mal wieder einer dieser Abende, an dem man wirklich alles probiert hatte, am Ende aber doch alles vergebens war: Die Longhorns verloren nach einem zähen Kampf denkbar knapp mit 76:79 gegen die Cypex Bayreuth und liegen damit auf dem sechsten Tabellenrang.

Das erste Viertel lief extrem schlecht aus Herzogenauracher Sicht: Zwar hatte man immer wieder gute und offene Würfe, aber sie fielen einfach nicht rein. Auf Seiten des Tabellen-Neunten wurde vor allem der starke Centerspieler Julius Seither (17 Punkte) häufig gut in Szene gesetzt. Bei Herzogenaurach besonders der wieder einsatzbereite Monty Rogers die Seinigen im Spiel - und so stand es nach den ersten zehn Minuten 15:23 für die Wagnerstädter.

Im zweiten Viertel sollte sich das Spiel nun komplett drehen: Der longhornsche Angriffsmotor lief auch Hochtouren, insbesondere Toni Donhauser explodierte nun