Mit einem Teilnehmerrekord ist der siebte Frankenweg-Lauf in der Fränkischen Schweiz über die Bühne gegangen. 276 Läufer und damit fast 100 mehr als im Vorjahr nahmen die unterschiedlichen Disziplinen und Distanzen mit dem gemeinsamen Ziel in Obertrubach in Angriff. Veranstalter Herbert Peter aus Pinzberg schickte die Sportler bei idealem Laufwetter um 8 Uhr in Streitberg (Marathon), um 9 Uhr in Behringersmühle (24 Kilometer) und um 10 Uhr in Pottenstein (15) auf die Strecke.
Der schnellste von 68 Marathonis war Vorjahressieger Jürgen Winkler vom LC Vorra in 3:41:49 Stunden. Als schnellste Frau bewältigte Brigitte Knapp vom TSV Neuhaus/Aisch die 42,195 Kilometer und 1100 Höhenmeter in 4:20:11 Stunden. Auch sie hatte bereits 2014 triumphiert, war diesmal aber noch zwei Minuten schneller unterwegs und musste nur 13 Männern den Vortritt lassen.