Richtige Crossbedingungen herrschten vor Ort, eine sehr anspruchsvolle, profilierte Strecke und matschige Passagen forderten den Läufern alles ab.
Mit vier Startern war auch der TSV Höchstadt gut vertreten. Im Rennen der U23 über 3400 Meter erlief sich Tobias Budde in einem starken Finish die Bronzemedaille hinter Topfavorit Lukas Steinheber (LG Zusam) und Valentin Unterholzner (LG Region Landshut). In 11:47 Minuten fehlten ihm nur 16 Sekunden auf den Sieger. In der Klasse U20 galt Konstantin Wedel nach seinen beiden bayerischen Hallentiteln als Mitfavorit, aber durch seine arbeitsbedingte Belastung war die Form in den letzten Wochen nicht mehr ganz so stark. Und so kam es auch im Rennen, bis zur Schlussrunde konnte er zusammen mit Moritz Steininger (LG Passau) und Jonas Koller (LG Regensburg) das Tempo diktieren, dann musste er im Schlussspurt abreißen lassen und belegte so am Ende Platz 3.
Auf Platz 8 kam sein Teamkollege Jan Budde ins Ziel, der zusammen mit Jochen Roß - für ihn war es die ersten Bayerische Meisterschaft - Mannschaftsplatz 3 erreichte. So fuhr jeder der Höchstadter Starter mit mindestens einer Medaille nach Hause. In knapp zwei Wochen heißt es dann, sich der nationalen Konkurrenz zu stellen - bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften in Thüringen.