"Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise wie meine Mannschaft das Spiel heute entschieden hat", sagte Trainer Robert Andersson. "Sie hat in den zehn Minuten vor dem Ende die Entscheidung erzwungen."


VfL Bad Schwartau - HC Erlangen 25:30

In einer gut gefüllten Hansehalle diktierten die Gäste direkt das Geschehen. Durch ein schnell geführtes Angriffsspiel stellten die Mannen um Pavel Horák Bad Schwartaus Abwehr von Beginn an vor Probleme. Mitte der ersten Halbzeit hatte sich der HCE einen Fünf-Tore-Vorsprung erspielt. Nach 20 Minuten kamen die Gastgeber stärker auf, sodass sich eine Partie auf Augenhöhe entwickelte. Starke fünf Minuten der Erlanger vor dem Seitenwechsel brachten dem HCE jedoch eine 16:12-Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich fast zu einem Spiegelbild der ersten 30 Minuten. Der HC Erlangen war weiter spielbestimmend, Bad Schwartau kam in einer schwachen Phase der Gäste allerdings heran und glich 20 Minuten vor dem Ende zweimal aus. Nervös wurde der HCE jedoch nicht. Wie in Neuhausen entschieden die Mittelfranken die Partie in den Schlussminuten.