Leichtes Schneetreiben, knapp über Null Grad. Zwischen mir und der Freiheit nur noch die Haustür. Endlich wieder auf die Laufstrecke. Hinter mir schallt es aus der Ferne: "Du willst wohl wieder krank werden!" Die Läuferfrau ist eben besorgt um mich. Seit drei Wochen pflegt sie mich: Holunderblütentee, Schwitzkuren, Fußbäder mit Salz, Ätherische Öle, Zwiebelsirup, Brustwickel, Halswickel. Aber auch Fencheltee mit Honig, gegen die Ohrenschmerzen eine Kartoffelauflage oder gehackte Zwiebeln. Dazu für geschätzte 100 Euro ein Sortiment an rezeptfreien Erkältungsmitteln, Vitamin C mit Zink und die praktische Drei-Liter-Flasche Nasenspray.

Eine Marathonvorbereitung auf einen Frühjahrsmarathon ist immer mit Gefahren behaftet. Gerade zur Erkältungszeit - dann sind alle krank. Diese Phase beginnt mit dem Ende der Sommerferien. Jeder Zweite kommt mit einem exotischen Fernreise-Schnupfen aus dem Urlaub. Hochansteckend.