Die SpVgg Erlangen sicherte sich durch das 3:3 beim SV Weilersbach die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga 1 Erlangen/Pegnitzgrund. Spannung ist dagegen weiterhin im Tabellenkeller angesagt, denn nur der SC Neuses, der beim SC Uttenreuth mit 5:2 verlor, steht als Absteiger fest. Den Klassenerhalt sicherte der TSV Kirchehrenbach durch den 6:1-Erfolg im Keller-Duell beim Baiersdorer SV II. Einen Rückschlag gab es dagegen für die SpVgg Hausen durch die 5:2-Heimniederlage gegen Herzogenaurach. Die Hausner könnten am letzten Spieltag noch vom SV Langensendelbach eingeholt werden, der beim TSV Lonnerstadt mit 5:0 gewann. Der Vorletzte FC Wichsenstein wahrte die Chancen auf den Relegationsplatz durch einen 3:2 Erfolg gegen Großenseebach.

SV Poxdorf - FC Burk 1:1


Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete dieses Duell, bei der Marsching die Hausherren nach Vorarbeit von Reck in Führung brachte (77.). Eine Minute später fiel dann bereits das 1:1 durch D'Antona, der mit einem 20-Meter-Schuss erfolgreich war. Bei dieser Partie verletzte sich der Schiedsrichter, und musste ausgewechselt werden. Das Spiel brachte dann der Schiedsrichter-Assistent problemlos über die Bühne.

FC Wichsenstein - FSV Großenseebach 3:2


Mit einem knappen und verdienten Erfolg wahrten die Wichsensteiner zumindest die Chance, um den Relegationsplatz noch erreichen zu können. Den besseren Start hatte allerdings Großenseebach, denn Rattmann erzielte per Foulelfmeter das 0:1 (7.). Die kampfstarken Hausherren glichen zehn Minuten später nach einer Ecke durch D. Backof aus, drei Minuten vor der Pause brachte Güla den FC nach einer Ecke per Kopf in Führung. Nach dem Seitenwechsel erzielte Müller per Freistoß das 2:2 (49.), doch zwei Minuten später traf Rösch nach einem Abwehrfehler zum 3:2.

Baiersdorfer SV II - TSV Kirchehrenbach 1:6


Kirchehrenbach war klar überlegen und gewann auch in dieser Höhe verdient. Die Gäste, die nun den Klassenerhalt hergestellt haben, gingen durch Benning früh in Führung (3.) und Gebhardt erhöhte mit einem Freistoß aus 25 Metern auf 0:2 (32.). Die Entscheidung fiel kurz vor der Pause, als D. Postler das 0:3 schoss (43.). Auch nach dem Wechsel hatten die Gäste den besseren Start, denn Sebald erhöhte auf 0:4 (53.). Nach dem Ehrentreffer durch Carotti (57.), war dann noch zweimal Gebhardt (FE 62., 70.) erfolgreich.

SpVgg Uehlfeld - SC Eltersdorf II 4:1


Die Uehlfelder zeigten auch im letzten Heimspiel ihre Stärke auf eigenem Platz, und kamen zu einem verdienten Erfolg. Wetternick war für die Gastgeber erfolgreich (12., 25.), doch Parsaltis verkürzte nach einem Konter (38.). Nach dem Seitenwechsel bestimmte wiederum Uehlfeld das Geschehen, und Weichlein erhöhte nach einer Ecke per Kopf auf 3:1 (53.). Für das 4:1 war dann Hieronymus verantwortlich, der ein Solo mit einem Treffer krönte (65.).

TSV Lonnerstadt - SV Langensendelbach 0:5


Zu einem überraschend deutlichen Erfolg kamen die abstiegsbedrohten Langensendelbacher. Den Spielverlauf spiegelt das nicht wider, denn Lonnerstadt hatte viele Chancen und auch Pech mit einem Pfostenschuss. Die Gäste dagegen waren vor dem Tor eiskalt. Den ersten gefährlichen Angriff nutzte Ursprung zum 0:1 (16.). Das 0:2 fiel, als der Lonnerstadter Keeper Zametzer anschoss und der Ball ins Tor prallte (49.). Zametzer erhöhte wenig später auch auf 0:3 (65.). Eger und Ursprung schlossen in der 70. und 75. Minute noch zwei Konter erfolgreich für die Gäste ab.

SC Uttenreuth - SC Neuses 5:2


In der ersten halben Stunde hinterließen die Gäste einen guten Eindruck und gingen durch Strasser in Führung (23.). Kurz vor der Pause drehten die Hausherren das Geschehen, denn Singer verwandelte einen Foulelfmeter (40.) und Grillenberger besorgte mit dem Pausenpfiff das 2:1. Durch ein Eigentor (51.) keimte bei Neuses nochmlas Hoffnung, doch bereits zwei Minuten später stellte Wollny den alten Abstand wieder her. Grillenberger (78.) und Müller (82.) sorgten für den deutlichen Erfolg der Hausherren.

SpVgg Hausen - FC Herzogenaurach 2:5


Durch die Niederlage gegen den Tabellenzweiten verpassten es die Hausener, sich vorzeitig in Sicherheit zu bringen. In der Partie entschied vor allem das Abwehrverhalten zu Gunsten der Gäste. Tore: 0:1 Maschke (5.), 1:1 Chussein (24.), 1:2 Maschke (45.), 2:2 Chussein (65.), 2:3 Thomann (68.), 2:4 Stübing (86.), 2:5 Stübing (87.).

SV Weilersbach - SpVgg Erlangen 3:3


200 Zuschauer sahen eine gute Kreisliga-Partie, bei der sich die Erlanger den Titel sicherten, und Weilersbach den Klassenerhalt schaffte. Im ersten Durchgang waren die Hausherren stärker und Schrettenbrunner erzielte nach einem Freistoß von Hüttner das 1:0 (19.). Nach der Pause trumpfte der Spitzenreiter zunächst mächtig auf: Schneider besorgte den Ausgleich (52.), Schulte brachte den Tabellenführer mit 1:3 in Führung (67., 80.). Weilersbach gab sich jedoch noch nicht geschlagen: Schrettenbrunner verkürzte nach Flanke von Rösler (83.) und in der Schlussminute gelang Hüttner nach einem weiten Abschlag das umjubelte 3:3.