Das würde sicherlich zu einem massiven Einbruch der Meldezahlen führen, was äußerst bedauerlich wäre. Zudem opfern Lehrer viel Freizeit für ihre Schulmannschaften. In Zeiten von G8, Ganztagsschule und vor allem der massiven Kürzung von Unterrichtsstunden im Fach Sport ist die Vorbereitung von Schul teams im normalen Schulsport oft nicht unterzubringen. Die Wettbewerbe haben oft Talente zu Tage gefördert. Kinder, die noch nicht in Sportvereinen waren oder zum Beispiel auch Ballsportler, die sich auch als ausgezeichnete Schwimmer oder Leichtathleten erwiesen haben. Ohne die Förderung für die Bundesfinals wird vieles wegfallen, was auch wir in der Wettkampfregion Bamberg/Forchheim mit viel Einsatz bei den Vorausscheidungen realisieren. Ich vermute, dass der Bund mit dieser Ankündigung Druck auf die Länder ausüben will, damit diese sich noch stärker an den anfallenden Kosten beteiligen."