Bis zum Freitagmittag freut sich Franken noch über Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 26 Grad. Doch im Laufe des Nachmittags nimmt die Bewölkung zu und am späten Nachmittag und Abend überquert eine Kaltfront die Region. Mit im Gepäck sind laut Wetterexperte Stefan Ochs Regenschauer und Gewitter - teils mit stürmischen, eventuell sogar Sturmstärke erreichenden Böen.

Am Samstag bessert sich das Wetter laut Ochs wieder. Es ist heiter bis wolkig und trocken. Maximal werden 22 bis 23 Grad erreicht. Der schwache bis mäßige Wind weht aus West.


Noch schöner wirds es am Sonntag: nämlich sonnig und niederschlagsfrei. Die Temperaturen klettern auf 27 bis 28 Grad.


Nächste Kaltfront zum Wochenstart

Am Montag überquert uns dann schon die nächste Kaltfront mit Schauern und Gewittern. Maximal werden 26 Grad erreicht. Der Westwind frischt in Böen stark auf. Wann genau uns die Kaltfront erreicht, steht laut Ochs noch nicht fest. Möglicherweise erreicht sie Franken erst am Nachmittag. Dann kann es bis 30 Grad heiß werden.

Am Dienstag setzt sich dann das nächste Zwischenhoch durch. ak