Aufregung im Erlanger Stadtgebiet:  Am späten Samstagabend wurde ein junges Pärchen, das mit seinem Fahrrad in der Glückstraße unterwegs war, von einem Autofahrer zunächst zum Anhalten genötigt.

Der Fahrer forderte die beiden Radler, nachdem er aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, auf, sofort von ihrem Fahrrad abzusteigen und dieses zu schieben. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte er bei seinen Worten eine Pistole vor und setzte seine Fahrt im Anschluss fort. Das Pärchen alarmierte die Polizei.

Im Stadtgebiet Erlangen: Autofahrer hält Pärchen auf Fahrrad an und zeigt Pistole vor

Im Rahmen der Fahndung wurde ein 57-jähriger Erlanger einer Verkehrskontrolle unterzogen, der mit dem besagten Auto noch in der Innenstadt unterwegs war. Hierbei wurde neben einer Atemalkoholkonzentration von 1,6 Promille festgestellt, dass es sich bei dem Mann um den gesuchten Pkw-Fahrer handelt. Die "Waffe" wurde auch gefunden - laut Polizei Erlangen handelte es sich um eine Spielzeugpistole. Sie befand sich noch im Fahrzeug des Mannes.

Sowohl die Spielzeugpistole als auch den Führerschein musste der 57-jährige vor Ort abgeben. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Nötigung und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Vorschaubild: © WolfBlur/pixabay.com (Symbolbild)