Am Dienstagnachmittag ist es vorbei mit dem schönen Herbstwetter, denn der ehemalige Tropensturm Gonzalo kommt in Franken an und bringt die Kälte mit. Das berichtet Stefan Ochs auf seinem Wetterblog Wetterochs.de

Nach seinen Angaben ist es am Dienstag zunächst bewölkt und trocken, doch im Laufe des Nachmittags erreicht uns die Kaltfront. Mit im Gepäck hat sie kräftigen Regen und Gewitter. Der Wind frischt auf und es kann zu Sturmböen kommen. Mehr als 16 Grad werden es nicht mehr. Für Dienstag warnt die Unwetterzentrale in Teilen Ober- und Unterfrankens vor starken Stürmen. Hier geht´s zur Übersicht.


Am Mittwoch kühlt es auf 6 Grad ab

In der Nacht regnet es weiter und es bleibt stürmisch. Auch der Mittwoch ist von Schauern und Wind geprägt, dazu kühlt es ab auf 6 Grad. Hie und da kann es sogar orkanartig werden.

Am Donnerstag entspannt sich das Wetter wieder, es ist zwar noch bedeckt, regnet aber nur noch vereinzelt. Auch der Wind lässt nach und die Temperaturen erreichen 8 Grad.

Zum Wochenende hin wird es noch ein wenig wärmer. 13 Grad kann es geben, aber mit dem Spätsommer ist es Wetterochs zufolge wohl endgültig vorbei: "Offensichtlich beginnt nun die zweite, unfreundlichere Hälfte des Herbstes." (dvd)