"Fest fürs Leben!?" war auch der Wahlspruch der 24 Firmlinge aus Gremsdorf, Sterpersdorf und Uehlfeld, die am Donnerstagvormittag in der Gremsdorfer Pfarrkirche St. Ägidius vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick das Sakrament der Firmung empfangen haben. Dekan Kilian Kemmer, Pfarrer Werner Fortuna und Kaplan Grzegorz Grinn standen ihm zur Seite.
"Heute brauchen wir im Leben immer einen guten Geist, der uns in allen Lebenssituationen zur Seite steht", erklärte der Erzbischof den Jugendlichen. "Wenn ich euch die Hand auflege, spürt ihr Gottes Geist und gleichzeitig bekommt ihr eine Schatzkiste mit auf euren Lebensweg", fuhr er fort. Viele gute Gaben - die sieben Gaben des Heiligen Geistes - befänden sich in der Schatzkiste. "Geht gut damit um und stellt die Kiste nicht in irgendeine Ecke. Sie soll stets geöffnet sein", mahnte er die jungen Leute eindringlich. Jeden Tag beten, den Sonntagsgottesdienst regelmäßig besuchen, zum TÜV (zur Beichte) gehen, seien nur einige Beispiele.
Monika Köberlein an der Orgel und ein Auswahlchor der Ritter-von-Spix-Mittelschule, begleitet am Keyboard von Rektor Michael Ulbrich und geleitet von Carolina Bohra, sorgten für die festliche musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes.
Dekan Kilian Kemmer bedankte sich am Schluss beim Erzbischof, aber auch bei allen, die sich aktiv an der Vorbereitung dieses Festes einbrachten - von den Firmhelfern bis zu den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats, die sich um die Bewirtung nach dem Gottesdienst kümmerten. Zu den Firmlingen gewandt meinte er: "Ihr wart stets offen für die Thematik und eifrig bei der Vorbereitung dabei. Bewahrt euch diesen Tag in eurem Herzen und gehet hin gestärkt für den Glauben und das Leben!"
Im Anschluss waren alle Firmlinge, Paten, Eltern und Verwandte zur Agape vor der Kirche eingeladen.