Herzogenaurach
Jubilarehrung

Schaeffler ehrt langjährige Mitarbeiter

Mit einem Festakt hat die Firma Schaeffler 340 Jubilare der bayerischen Ina-Standorte Herzogenaurach, Höchstadt, Hirschaid, Gunzenhausen und Ingolstadt für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Unternehmen geehrt.
Maria Behringer  (Standort Herzogenaurach)  nimmt die Glückwünsche und den Dank für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit von Maria-Elisabeth Schaeffler entgegen.
Maria Behringer (Standort Herzogenaurach) nimmt die Glückwünsche und den Dank für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit von Maria-Elisabeth Schaeffler entgegen.
+3 Bilder
} } }
302 von ihnen konnten auf 25 Berufsjahre bei Ina zurückblicken, 38 sogar auf 40 Jahre. Das berichtet die Pressestelle des Unternehmens in Herzogenaurach.

Vor über 700 Gästen im neuen Konferenzzentrum bedankten sich die Gesellschafter Maria-Elisabeth Schaeffler und Georg F. W. Schaeffler sowie Kurt Mirlach, Mitglied des Vorstandes der Schaeffler AG, für das langjährige Engagement, die außerordentliche Leistung, Loyalität und Treue. Der frühere Ministerpräsident Günther Beckstein hob in seiner Laudatio vor allem das Zusammengehörigkeitsgefühl bei Schaeffler, seine Innovationskraft und die besondere Rolle der Familie Schaeffler hervor.

Maria-Elisabeth Schaeffler würdigte in ihrer Festansprache die beachtliche Leistung eines jeden Einzelnen und seinen Beitrag für den Unternehmenserfolg. Sie bedankte sich auch im Namen ihres Sohnes Georg F. W. Schaeffler für die enge Verbundenheit, Beständigkeit und Loyalität und das daraus gewachsene gegenseitige Vertrauen. Die Familie werde sich weiterhin mit unveränderter Leidenschaft einsetzen, um die Erfolgsgeschichte von Schaeffler fortzuschreiben, heißt es in der Pressemitteilung. Die Unternehmerin verwies in ihrer Rede auf das hervorragende Geschäftsergebnis im Jahr 2011, als der Umsatz die zehn Milliarden Euro erstmals überschritt.

Als Stärken des Unternehmens hob Maria-Elisabeth Schaeffler die starke operative Leistungsfähigkeit, die Innovationskraft, die hervorragend qualifizierten und motivierten Mitarbeiter und die globale Präsenz hervor.
Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Kurt Mirlach überbrachte die Glückwünsche und den Dank der Geschäftsführung, zudem führte er durch die Festveranstaltung. Historische und musikalische Rückblenden aus den Jahren 1971 und 1986 versetzten die Jubilare in jene Zeit zurück, als sie ihr Arbeitsleben bei Schaeffler begannen.

Die musikalischen Highlights setzte die Ina-Bigband unter Leitung von Peter Wirkner, Werkleiter in Herzogenaurach. Über ein besonderes Geburtstagsständchen und herzliche Glückwünsche konnte sich Richard Zimmer freuen, der an diesem Tag seinen 56. Geburtstag feierte.

Roland Fellner, Jubilar für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit, dankte im Namen aller Jubilare für das Vertrauen, das die Familie Schaeffler den Mitarbeitern entgegenbringt. Er überreichte Maria-Elisabeth Schaeffler einen großen Rosenstrauß, die sich über diese Geste der Verbundenheit sehr freute.

Beim gemeinsamen Festessen und anschließenden gemütlichen Beisammensein blieb den Jubilaren und Gästen viel Zeit zum Plaudern, Zurückdenken, aber auch zum Vorwärtsschauen. Zu den Ehrengästen gehörten neben Günther Beckstein auch Herzogenaurachs Bürgermeister German Hacker sowie seine Kollegen Gerald Brehm aus Höchstadt und Andreas Schlund aus Hirschaid.
Lesen Sie auch