Ein offenbar unter Drogeneinfluss stehender Rollerfahrer lieferte sich am Dienstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei Herzogenaurach. Einer Streife fiel am Dienstagabend ein Roller in der Ohmstraße auf, der in Richtung INA-Ring fuhr. Als die Beamten bemerkten, dass das Versicherungskennzeichen nicht mehr gültig war, wollten sie den Fahrer anhalten.

Laut Polizeibericht reagierte der Mann weder auf Blaulicht, noch auf Sirene und flüchtete - zunächst über den INA-Ring, dann über einen Fußweg in die Egerländer Straße. Dort konnte er gestellt werden. Bei der näheren Kontrolle stellte sich heraus, dass der 24-jährige Fahrer keinen Führerschein hatte. Außerdem habe er leicht nach Alkohol gerochen und leichte körperliche Ausfallerscheinungen gezeigt. Ein Urintest verlief positiv und deutet darauf hin, dass der Mann Drogen genommen hatte. Es wurde ein Bluttest zur Klärung angeordnet. Ein Alkoholtest ergab 0,14 Promille, was rechtlich unbedenklich ist.