In der Sitzung des Seniorenbeirates konnte Vorsitzender Michael Baltz eine erfreuliche Botschaft vermelden. Mit der Päckchenaktion zur Weihnachtszeit habe man einen Rekord erzielen können, sagte er. Die Spenden seien so reichlich geflossen wie nie zuvor. Insgesamt konnten damit 260 Päckchen gepackt werden. Das bedeutete, dass manche Leute sogar zwei Päckchen bekamen.

Seit 2007 führt der Seniorenbeirat alle Jahre diese Aktion durch, die vor allem für ältere und einsame Menschen in Herzogenaurach gedacht ist, um die sich sonst niemand kümmert. Gesammelt werden vor allem Lebensmittel, aber auch andere Produkte des täglichen Bedarfs.

Man nehme aber auch Geldspenden an, sagte Baltz, und freute sich besonders über eine hohe Spende der Sparkasse Erlangen: "1500 Euro, das ist schon ein Wort", berichtete der Vorsitzende.