Diejenigen, die trotz klirrender Kälte den Weg in die "Bücherstube" in Höchstadt nicht gescheut hatten, wurden reichlich belohnt. Petra Embacher aus Weisendorf, Mitglied des vor zwei Jahren gegründeten Autorenkreises Höchstadt, las, passend zur Jahreszeit, aus ihrem im Spätherbst des vergangenen Jahres erschienenen Büchlein "Winterwärts".
Im ersten Teil der Lesung hielt sich Embacher an ihr Konzept und stellte mit leisen Tönen ihre Träume beim Beobachten der winterlichen Natur vor und ihre heiteren und bisweilen skurrilen Betrachtungen der Winterzeit allgemein.
Zum Schreiben kam Petra Embacher über das Lesen, und da sie erst seit wenigen Jahren selbst schreibt, ist sie eher zu den literarisch Jüngeren zu zählen, In ihrer Lesung spürte man davon nichts! Heiter plaudernd und schnell die Zuhörer für sich einnehmend, zeichnete sie mit wunderschönen poetischen Ideen in ihren Gedichten und