Oberreichenbach
Jubiläum

Rainer Wanjelik: ein Musiker mit Leib und Seele

Rainer Wanjelik ist seit 40 Jahren Organist in Oberreichenbach. Das ist aber nur eine seiner vielen musikalischen Tätigkeiten.
Rainer Wanjelik spielt seit 40 Jahren in Oberreichenbach Orgel. Foto: Richard Sänger
Rainer Wanjelik spielt seit 40 Jahren in Oberreichenbach Orgel. Foto: Richard Sänger
+1 Bild
}
Wenn es um gepflegte Blas- und Unterhaltungsmusik geht, kommt man im westlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt nicht an Rainer Wanjelik vorbei. Aber der 56-jähige Hannberger ist beileibe nicht nur Unterhaltungsmusiker, sondern auch Organist und wurde jetzt beim Weihnachtsgottesdienst in der Oberreichenbacher St.-Egidien-Kirche von Pfarrer Peter Söder und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde für sein 40. Jubiläum als Organist geehrt.
"Unglaublich, wie die Zeit vergeht", meinte Wanjelik auf die Frage nach seinen Anfängen als Kirchenmusiker. Als 16-Jähriger beim Gottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag vor 40 Jahren musste er den Organisten vertreten. Rainer Wanjelik tat dies mit seinem Keyboard, scheinbar sehr zur Zufriedenheit des Pfarrers und der Kirchengemeinde.
Zur damaligen Zeit wohnte die Familie Wanjelik in Oberreichenbach, und so lag es nahe, dass damals der junge Keyboarder gefragt wurde. Daraus wurden jetzt 40 Jahre und damit ein Grund für eine Ehrung beim Weihnachtsgottesdienst.
Wanjelik ist als Organist nicht nur in Oberreichenbach aktiv, sondern wechselt sich auch immer wieder mit dem Organisten Joachim Böhm in der Klosterkirche Münchaurach ab. "Ich spiele jetzt unter dem vierten Pfarrer, angefangen habe ich bei Pfarrer Hans Küfner, danach kamen Reinhard Schmidt sowie das Pfarrersehepaar Dieter Kuhn und Ulrike Rehm-Kuhn", erzählt Wanjelik rückblickend, der zu allen Pfarrern ein gutes Verhältnis hatte und sich auch mit dem jetzigen Pfarrer Peter Söder sehr gut versteht.


26 Jahre als Chorleiter

An Weihnachten vor 32 Jahren wurde in Oberreichenbach der Kirchenchor gegründet. "Als Organist singt man natürlich mit, und als die damalige Leiterin aus gesundheitlichen Gründen aufgehört hat, war es naheliegend, dass ich gefragt wurde, und dann habe ich auch den Chor geleitet", erzählt er von seiner Tätigkeit als Chorleiter. Nach 26 Jahren der Leitung und musikalischen Ausrichtung des Chors übergab Wanjelik Ende 2012 sein Amt an die Musikstudentin und ausgebildete Chorleiterin Kerstin Maier.
Aber Wanjelik spielt eben nicht nur die Orgel, sondern er leitet auch die Ehemaligen der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach, in der auch seine Frau Margarete aktiv mitspielt. Die Ehemaligen treten bei den verschiedensten Gelegenheiten auf, insbesondere in Herzogenaurach regelmäßig zur Kirchweih und beim Altstadtfest. Dabei legt der Leiter des Orchesters Wert auf gute Blas- und Unterhaltungsmusik. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Jedes Jahr wird ein mehr oder weniger aktueller Hit in einer musikalischen Bühnenshow präsentiert.
Wenn Wanjelik gebraucht wird, spielt er schon mal bei den Heckenmusikanten mit und er zählt auch zu den Stammmusikern der Schaeffler-Bigband, mit der er jüngst in New York gastierte. Aber nicht nur das Ehepaar Wanjelik ist musikalisch aktiv, auch der Sohn Marc ist Schlagzeuger bei der Stadtjugendkapelle legte unlängst das Leistungsabzeichen in Silber ab.