Bereits am Dienstag fuhr ein Neustadter Mercedes-Fahrer von Neundorf nach Münchaurach, als der Verkehr ins Stocken geriet. Grund dafür waren die beiden Radfahrer, die wegen des Gegenverkehrs nicht überholt werden konnten.

Als der Autofahrer durch das geöffnete Fenster die Radfahrer bat, doch den Radweg zu benutzen, rastete einer der beiden Radfahrer aus. Er schlug auf das Autodach und beleidigte den Autofahrer mit wüsten Beschimpfungen.
Autofahrer am Hals gepackt
Am Ortseingang von Münchaurach staute sich der Verkehr erneut und der Radfahrer konnte den Pkw-Fahrer wieder einholen. Er fuhr an ihm vorbei, warf sein Fahrrad vor dem Auto zu Boden, zerrte den Fahrer aus dem Auto, packte ihn am Hals und drückte ihn gegen einen Laternenmast. Dabei beschimpfte und bedrohte er ihn erneut.

Plötzlich ließ er von dem Mann ab, nahm sein Fahrrad und fuhr Richtung Herzogenaurach davon. Während des Vorfalls herrschte reger Verkehr. Wahrscheinlich wurde der Vorfall von mehreren Pkw-Fahrern beobachtet. Die Polizei suchte erfolglos nach dem Radfahrer und bittet nun Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei in Herzogenaurach zu melden unter Tel. 09132/78090.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: etwa 35 Jahre alt, 190 cm groß, etwa 120 Kilogramm schwer, kahlrasierter Schädel, muskulös mit Bodybuilder-Figur. Der Mann sprach fränkisch. pol