Am Dienstagnachmittag (26.10.2021) kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Herzogenaurach einen mutmaßlichen Drogenhändler. Die Beamten stellten umfangreiche Beweismittel sicher und nahmen einen weiteren Tatverdächtigen fest.

Gegen 13:00 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten einen Mann in der Pirckheimer Straße in Herzogenaurach. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten schließlich mehrere Gramm Marihuana, die bereits in mehrere Portionen verkaufsgerecht aufgeteilt und verpackt waren.

Aufgrund weiterer polizeilicher Ermittlungen ergaben sich erste Hinweise, dass es sich bei dem Mann möglicherweise um einen Drogenhändler handelt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise auf einen möglichen Hintermann.

Aufgrund dieser Erkenntnisse übernahm das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen die weiteren Ermittlungen. Ein beantragter Durchsuchungsbeschluss wurde erlassen und schließlich vollstreckt. Hierbei fanden die Polizeibeamten rund ein Kilogramm Marihuana, weitere Betäubungsmittel und szenetypische Gegenstände, die ebenfalls den Verdacht des Drogenhandels erhärteten. Der Wohnungsinhaber wurde im Nachgang ebenfalls festgenommen.

Gegen die beiden Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Drogenhandels eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der festgenommene Wohnungsinhaber im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell