Bei einer Fahrzeugkontrolle am Montag (25.10.2021) fanden Beamte der Erlanger Verkehrspolizei in einem Pkw mehrere Dopingmittel in einer Menge, die nach dem Anti-Doping-Gesetz nicht mehr erlaubt ist.

Der 37-jährige Fahrer war gegen 12:00 Uhr auf der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann im Pkw Dopingmittel mitführte, die nach dem Gesetz in der vorliegenden Menge nicht mehr erlaubt sind und somit ein Vergehen darstellen.

Die Dopingmittel wurden sichergestellt und der Fahrer musste nach Sachbearbeitung eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 Euro bezahlen. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen das Anti-Doping-Gesetz (AntiDopG) gefertigt.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell