Pfarrer Armin Kübler hielt in der Evangelischen Kirche eine Abschiedspredigt, die auch zum Nachdenken anregen sollte. Der gut besuchte Gottesdienst gebe ihm zusätzliche Kraft für seine neue Arbeit in Kelheim. "Ich habe hier Menschen erlebt, die ganz bewusst ihr Leben nach dem Willen Gottes gestalten, Menschen, die ihre Talente für das große Ganze einbringen, und Menschen, die mir vertraut haben, das war für mich etwas sehr Großes", betonte er in seiner Abschiedspredigt.
Wie berichtet, bewarb sich Pfarrer Kübler nach sechseinhalb Jahren in Herzogenaurach auf die erste Pfarrstelle der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Kelheim-Saal, wird mit seiner Lebensgefährtin ins Pfarrhaus an der Riedenburger Straße einziehen, und von der Kirchengemeinde am 21. Februar in seine neue Pfarrstelle eingeführt. Der 51-jährige freut sich auf die neue Aufgabe und Herausforderung sowie auf die Pfarramtsführung.