Ein aufmerksamer Passant rettete einem Kleinkind in Herzogenaurach am Mittwochmorgen möglicherweise das Leben. Dem 27 Jahre alten Mann fiel um 10 Uhr in der Hauptstraße in Herzogenaurach ein Kleinkind auf, welches am Fensterbrett eines offenen Fensters im ersten Stock eines mehrstöckigen Wohnhauses stand. Es bestand die Gefahr, dass das Kind herausfällt.

Auf mehrmaliges Klingeln öffnete niemand die Haustür. Der besorgte junge Mann kletterte in der Folge entschlossen über einen Baum auf den Balkon der Wohnung, von wo er die Balkontür öffnen und in die Wohnung gelangen konnte. Das Kind hob er anschließend von der Fensterbank herunter. Von der Aktion hatte die Mutter, die sich zu diesem Zeitpunkt in einem anderen Zimmer befand, nichts mitbekommen. Anscheinend hatte das anderthalb Jahre alte Kind das Fenster alleine geöffnet, als es für kurze Zeit unbeaufsichtigt war.