Gestern Mittag hielten Beamte der Erlanger Verkehrspolizei auf der A 73, am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen, eine 25-jährige Forchheimerin an, die in Richtung Nürnberg unterwegs war. Bei ihrer Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen sie aufgrund eines Alkoholverstoßes, ein Fahrverbot verhängt wurde. Die Rechtskraft war bereits seit rund einer Woche eingetreten. Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit, die zum Fahrverbot geführt hatte, machte sie sich nun einer Straftat schuldig.

Hätte sie keinen fahrberechtigten Beifahrer gehabt, wäre sie überhaupt nicht mehr weitergekommen. So übernahm der Beifahrer das Ruder und sie nahm auf dem Beifahrersitz Platz. Der Führerschein wurde einbehalten.