In Nankendorf haben Anwohner mehrere Personen an einer Bushaltestelle beobachtet, die ein Paar Sportschuhe mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und dann anzündeten. Dies teilt die Polizeiinspektion Herzogenaurach am 16. Oktober 2021 mit.

Diese "Schuhverbrennung" hätte die Gruppe außerdem auch noch gefilmt.

Während sich eine Streifenbesatzung der Polizei auf den Weg zum "Tatort" machte, entfernte sich die Gruppe bereits in ihren Autos. Kurz darauf konnten die Beamten die Personen jedoch in Falkendorf entdecken und kontrollieren. 

Es stellte sich heraus, dass die Schuhe für eine Filmszene in einem Musikvideo verbrannt wurden. Weil bei der Aktion "kein substanzieller Schaden am Asphalt der Bushaltestelle entstanden war", beließ es die Polizei bei einer Ermahnung.