Erfolgreich war am Dienstagmittag eine Fahndung, die von der Neustädter Polizei nach einem Diebstahl in einer Drogerie in der Innenstadt ausgelöst worden war.

Dort waren vom Personal ein Mann und zwei Frauen beobachtet worden, die mit einer größeren Menge an Diebesgut flüchteten und anschließend einen Pkw bestiegen, berichtet die Polizei. Die überregionale polizeiliche Fahndung führte wenig später in Höchstadt zur Festnahme des Diebestrios.

Bei der Durchsuchung des Fluchtfahrzeuges fanden die Beamten neben gestohlenen Kosmetika im Gesamtwert von rund 1400 Euro, die aus dem Neustädter Drogeriemarkt stammten, auch Hinweise auf weitere Tatorte im nordbayerischen Raum. Die aus Osteuropa stammenden Tatverdächtigen im Alter von 26 bis 30 Jahren wurden in Haft genommen. Derzeit laufen Ermittlungen zu weiteren Tatorten im Großraum Schweinfurt.