Die Erlanger Verkehrspolizei nahm am Donnerstag, 30.01., auf Höhe Gremsdorf, am Parkplatz Seeleite (BAB 3, Fahrtrichtung Passau), zwei mutmaßliche Dieseldiebe fest.

Kurz vor 4 Uhr fuhr die Zivilstreife auf den Parkplatz ein und bemerkte dort einen Kleintransporter mit polnischer Zulassung. Bei einer anschließend durchgeführten Kontrolle nahmen die Beamten erheblichen Dieselgeruch wahr und fanden acht Kanister mit etwa 250 Litern Diesel auf.

Ein Opfer war rasch gefunden, nachdem die Dieselspur vom Kleintransporter zu einem tschechischen Lastwagen führte. Der Tank war aufgebrochen und nach Feststellungen auch Diesel abgezapft worden. Am Boden war eine Dieselpfütze sichtbar.

Auf Vorhalt zeigten sich die beiden 36 und 39 Jahren alten Osteuropäer nicht geständig. Im Wagen wurde zusätzlich ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker gefunden und sichergestellt.

Deshalb müssen sich die beiden nun unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls und einem Verstoß nach dem Waffengesetz verantworten.

Die Staatsanwaltschaft Erlangen ordnete die Sicherstellung der Kanister und die Erhebung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 170 Euro an.