Wie die Polizei mittelte, stieg der 58-Jährige gegen 08.15 Uhr aus dem Führerhaus seines Lkw aus und wollte offenbar die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde er von einem Pkw erfasst, der von einer 20-Jährigen gesteuert wurde. Diese gab an, dass der Mann plötzlich und nicht vorhersehbar in ihr Fahrzeug lief.

Durch den Aufprall auf die Windschutzscheibe erlitt der 58-Jährige schwere Kopfverletzungen. Er wurde in ein Spezialkrankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Pkw wird auf rund 3000 Euro geschätzt.