26-Jähriger verirrt sich nachts im Wald bei Möhrendorf: Ein 26-jähriger Erlanger beschloss in den frühen Sonntagmorgenstunden (19.09.) seine Tante zu besuchen. Dabei wollte er zu Fuß von Erlangen nach Bamberg laufen und rechtzeitig zum Frühstück da sein. 

Nach Angaben der Polizei Erlangen-Land konnte seine Verwandte  ihm am Telefon nicht davon abhalten. So machte sich der Erlanger mit Wasser und Mobiltelefon ausgerüstet auf den Weg. 

26-jähriger Erlanger verirrt sich nachts im Wald bei Möhrendorf 

Im Wald bei Möhrendorf endete der Fußmarsch jedoch schon nach zweieinhalb Stunden. Der junge Mann hatte sich verlaufen und das Telefon hatte nur noch einen geringen Rest Akku, nachdem es als Navigationsgerät und Taschenlampe herhalten musste. 

Er sendete seine Standortkoordinaten an die Tante, die wiederum die Polizei rief. Die Polizisten fanden ihn wenig später und brachten ihn nach Erlangen zurück. Er blieb unverletzt und es ging ihm den Temperaturen entsprechend gut. Er versicherte den Polizisten, dass er nie wieder so etwas Dummes tun würde.