Eine 19-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Erlangen Höchstadt war am Sonntagmittag für einen kurzen Moment unaufmerksam, soweit die Polizei berichtet. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn, auf der ihr eine Frau aus Möhrendorf entgegen kam.

Diese versuchte noch durch mehrmaliges Hupen auf sich aufmerksam zu machen. Gleichzeitig lenkte sie ihr Fahrzeug an den äußersten rechten Fahrbahnrand und verlangsamte die Geschwindigkeit. Trotzdem kam es zu einem frontalen Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden.

Der Sachschaden wird auf ca. 22 500 Euro geschätzt. Mehrere Personen wurden durch den Unfall leicht verletzt, die Straße musste bis zur Bergung der Fahrzeuge vollständig gesperrt werden.