Sie wies in ihrem Bericht auf eine positive Mitgliederentwicklung und auf zahlreiche Veranstaltungen hin.
Die Landtagsabgeordnete Christa Matschl machte Werbung für den Landratskandidaten Alexander Tritthart, bevor sie sich in ihrem Referat dem Wandel in der Gesellschaft widmete. So sei künftig die Seniorenpolitik wichtiger denn je. "Ich würde mir wünschen, dass es in Bayern ein Generationenministerium geben würde", erklärte Christa Matschl. Der Seniorenpolitik würde zwar in Bayern über alle Ministerien hinweg ein besonderer Stellenwert eingeräumt, aber sie könnte noch effektiver gestaltet werden. Die derzeitige Lebenswartung in Bayern betrage bei Männern etwa 77 Jahre und bei Frauen 83 Jahre, mit steigender Tendenz. Statistiker gehen davon aus, dass im Jahr 2030 mehr als 3,4 Millionen Menschen von über 65 Jahren in Bayern leben werden.