Der junge Fahrer hatte laut Mitteilung der Polizei zuvor noch überholt und verursachte nach dem Einscheren auf die rechte Fahrspur den Unfall, der wie er aussagte, durch einen sogenannten Sekundenschlaf ausgelöst wurde.

Der Fahrer blieb bei diesem Unfall unverletzt, der VW-Passat hatte nur noch Schrottwert. Der Gesamtschaden wird auf etwa 41.500 Euro geschätzt.