Wie die Polizei mitteilt, kamen Angestellte des Verbrauchermarktes im Schützengraben in Herzogenaurach dem 47-Jährigen auf die Schliche. Er verschwand am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, mit einer Kiste Bier in der Kundentoilette des Getränkemarktes.

Wie sich herausstellte, trank er dort mehrere Flaschen Bier, öffnete die restlichen Flaschen und schüttete den Inhalt in die Toilette. Anschließend wollte er die Kiste abgeben und das Pfand für das Leergut erschwindeln. Die Polizei überprüfte den Alkoholisierten und stellte bei einem Alkomattest 1,74 Promille fest. Der Täter muss sich nun wegen Diebstahls verantworten und darf den Markt in Zukunft nicht mehr betreten.