Nun haben sie sich mit Jutta Leidel von der Kontaktstelle für bürgerschaftliches Engagement zum kreativen Ideenaustausch im Landratsamt getroffen.
Dieter Goebel aus Weisendorf bringt sich aktiv in die Planung eines Bewegungsparks und einer Sommer-Eisstockbahn in Weisendorf ein. "Ich sehe darin ein Sportangebot für Jung und Alt", erklärt er. Senior-Trainerin Johanna Rath stammt ebenfalls aus Weisendorf. Sie ist bereits im Weisendorfer Mehrgenerationenhaus aktiv und hatte sich zum Ziel gesetzt, dort auch ein Angebot für ältere Männer zu schaffen. Mit der Skatrunde ist ihr das gelungen. Jetzt arbeitet sie daran, noch mehr Männer dafür zu begeistern. Ihr Senior-Trainer-Kollege Hartmut Reincke unterstützt sie dabei.
Er plant zudem, auch in Oberreichenbach gemeinsame Aktionen für alle Generationen zu initiieren, um auf diese Weise das "Wir-Gefühl" im Ort zu stärken.
Nicole Pregartner ist die Jüngste in der Runde und beobachtet die Angebote für Ältere in Münchaurach. Sie zieht bald dorthin und möchte vor Ort das Informations- und Beratungsangebot für Senioren und pflegende Angehörige verbessern. Außerdem gehören Gisela Schröder aus Eckental, Brigitte Forke aus Erlangen und Renate Lutzke aus Dechsendorf zum Trainerteam.
Alle Senior-Trainer haben in der Weiterbildung gelernt, wie sie Projekte initiieren, bekannt machen und wie sie Freiwillige und Unterstützer für ihre Vorhaben finden. Zusammenarbeit und regelmäßiger Austausch untereinander sowie fachliche und strukturelle Unterstützung durch die Kontaktstelle für bürgerschaftliches Engagement ist den neuen Trainern ebenfalls wichtig. Deshalb soll im Herbst
ein Treffen stattfinden, zu dem auch die fünf Senior-Trainer der vorherigen Staffel eingeladen werden sollen.
Die nächste Ausbildungsstaffel beginnt am Montag, 7. April. Interessenten können sich bei Jutta Leidel unter Telefon 09131/803-279 oder jutta.leidel@erlangen-hoechstadt.de anmelden und informieren.