Auf der Kirchweih in Niederndorf hat in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 18-Jähriger mehrere männliche Kirchweibesucher angesprochen und ihnen "Koks" zum Kauf angeboten, wie die Polizei berichtet.

Einer der Angesprochenen verständigte die Ordnungshüter. Mit einer Zivilstreife konnte der Mann nach längerer Suche schließlich in der Nähe des Festgeländes ausfindig gemacht und kontrolliert werden.

Koks wurde bei ihm nicht aufgefunden, dafür aber in geringen Mengen Cannabis. Gegen den Heranwachsenden läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.