Ein 22-jähriger Patient hat am Dienstag (16. Februar 2021) einen Arzt in einem Krankenhaus im Westen der Stadt Erlangen angegriffen. Mitten im Gespräch mit dem Arzt zückte der 22-Jährige eine Porzellanscherbe, die er zuvor aus dem Nasszellenbereich seines Patientenzimmers geschlagen hatte.

Laut Informationen der Polizeiinspektion Erlangen hat der Patient den Arzt mit der Scherbe am Hals verletzt. Das Pflegepersonal schritt ein, alarmierte die Polizei und fixierte den 22-Jährigen bis die Beamten eintrafen. 

Verletzung am Hals: Patient attackiert Arzt mit Scherbe

Die Verletzung des Arztes konnte ambulant versorgt werden. Gegen den Angreifer wurde nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Warum der junge Mann derart ausgerastet ist, ist derzeit noch unklar. 

Offenbar befand er sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Er wurde in einer entsprechenden Fachklinik untergebracht.