Eine unschöne Szene hat sich am Samstagabend Sommerkirchweih in Herzogenaurach abgespielt. Hauptakteur war ein mit 0,98 Promille deutlich alkoholisierter junger Mann. Laut Polizeibericht besuchte er mit einer Gruppe von Freunden sowie mit seiner Frau und seinem einjährigen Sohn das Festgelände.

Die Gruppe verließ gegen 22 Uhr das Kirchweihgelände in Richtung Burgstaller Weg. Als ihnen eine zweite Gruppe von vier Personen entgegenkam, wurde plötzlich aus Richtung des jungen Mannes ein Bierkrug durch die Luft geschleudert. Der Bierkrug verfehlte die zweite Gruppe und zerschellte am Boden.

Zwei Frauen aus der zweiten Gruppe beschwerten sich über die Attacke, liefen aber normal weiter.
Plötzlich schlug hinter ihnen erneut ein Bierkrug ein, offenbar wieder aus der Gruppe um den jungen Mann geworfen.

Schließlich stürmte der junge Mann auf die zweite Gruppe zu, versuchte, einen Mann aus der zweiten Gruppe zu schlagen und packte einen zweiten mit einem Würgegriff am Hals.

In seiner Rage schubste der junge Mann sogar seine eigene Frau zu Boden. Diese stürzte so unglücklich, dass sie mit starken Schmerzen ins Klinikum nach Erlangen eingeliefert wurde.


Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Herzogenaurach unter der Telefonnummer 09132/78090 in Verbindung zu setzen.