Im Rahmen von Geschwindigkeitskontrollen am Montagnachmittag trauten die Ordnungshüter bei einer Messung mit dem Handlasermessgerät bei Hasenlohe ihren Augen nicht. Auf der Kreisstraße NEA 6 wurde ein 25-jähriger Pkw-Fahrer mit 191 km/h gemessen. Erlaubt sind in diesem Streckenbereich, selbst bei günstigsten Witterungsbedingungen und bei Berücksichtigung des Straßenverlaufs, maximal 100 km/h.

Den Autofahrer aus dem östlichen Landkreis erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren. Dort drohen ihm 600 Euro Bußgeld sowie - nach dem neuen Bußgeldkatalog - zwei Punkte in der Verkehrsünderkartei in Flensburg. Darüber hinaus muss der 25jährige mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen und in dieser Zeit auf seinen Führerschein verzichten.