Zu dem Unfall kam es, als der Junge beim Abbiegen in die St.-Georg-Straße zu weit links fuhr und so dem Auto nicht mehr ausweichen konnte. Er prallte gegen Stoßstange und Motorhaube des mit mäßiger Geschwindigkeit entgegenkommenden Fahrzeugs und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Glücklichweise trug er einen Helm, so dass er sich nur leichte Verletzungen an den Knien zuzog. Trotzdem wurde er vorsorglich vom Rettungsdienst ins örtliche Krankenhaus gebracht. Der hierbei entstandene Sachschaden betrug 600 Euro.