Die Firma Adidas hat offenbar ein Herz für Bienen und damit auch für den Imkerverein Herzogenaurach. Das Zeidlerhaus steht nun auf dem Grundstück des Sportartikelherstellers und mit den beiden Adidas-Mitarbeitern, Adrian Carney sowie dem Po-Fai Cheung, hat der Vorsitzende des Imkervereins Klaus Becker auch gleich zwei Bienenfreunde, die sich bereits um acht Bienenvölker kümmern.

Auf dem eingezäunten Adidas-Gelände steht bereits die alte Imkerbude des Vereins, in der die acht Bienenvölker untergebracht sind. Diese werden unter der Aufsicht von Becker, dem Imker Carny und dem noch unerfahrenen Cheung betreut. Carney ist bereits Mitglied des Imkervereins Emskirchen und hat eigene Bienenvölker.
Cheungs Wunsch nach eigenen Bienenvölkern werden Klaus Becker und die Mitglieder des Herzogenauracher Vereins gerne unterstützen.

Schulungen und Probe-Imkerei

Becker hat vor, einige einer Bienenvölker, die seit der Vertreibung von der Herzo Base am Hans-Ort-Ring in Obermembach stehen, in das Zeidlerhaus umzusiedeln und später dem Imkerverein zu überlassen. Diese werden zunächst für Schulungen genutzt und im nächsten Jahr an die Imker auf Probe übergeben, falls sie zukünftig mit der Imkerei weitermachen wollen.

Nach intensiven Verhandlungen konnte Klaus Becker das historische Bienenhaus von Tuchenbach nach Herzogenaurach holen und bei der Firma Adidas wieder aufbauen. Für das mehr als hundert Jahre Bienenhaus war zuvor über Monate nach einem geeigneten Standort gesucht worden, am Wochenende wurde das "Zeidlerhaus" jetzt seiner Bestimmung übergeben.

"Wir wollen Interesse wecken"

Dazu fanden sich auf einer kleinen Lichtung in dem Wäldchen auf der Herzo Base über dreißig Mitglieder ein und ließen sich von Klaus Becker über die Geschichte des sechs Meter langen Holzhauses informieren. Das Zeidlerhaus "World of Bees" zeigt eine Sammlung alter und neuer Artikel aus der Imkerei und soll als Lehrbienenhaus dienen. "Wir wollen damit das Interesse für das Halten und die Pflege von Bienenvölkern stärken und wecken", erklärte Becker.

Becker macht aber auch darauf aufmerksam, dass das Zeidlerhaus "World of Bees" keinesfalls das Bienenmuseum Obermembach ersetzen solle, sondern als Ergänzung diene.

Die Imker sind sich sicher, dass auch in Zukunft Bienen zur Erhaltung der Natur dringend nötig sind. Aus diesem Grund bieten die Imker des Landkreises "Imkern auf Probe" an, den Interessenten wird ein Bienenvolk überlassen und ein Imker ist bei der Pflege behilflich.

Wie Becker erläuterte, konnte das Zeidlerhaus nur aufgestellt werden, weil die Firma Adidas dem Vorhaben positiv gegenüber stand und die Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen sich an den Sanierungskosten beteiligte.

Mit dem Zeidlerhaus und Imkern auf Probe will der Verein neue Mitglieder werben und Interessierte aller Altersgruppen können die ersten Schritte der Imkerei erleben, bevor sie sich vielleichte eigene Bienen in den Garten stellen. Das Haus eignet sich denn auch für den Besuch von Schulklassen oder Gruppen.