Während der Osterferien sind Unbekannte in mehrere Schulen im Landkreis Erlangen-Höchstadt eingebrochen. Die Diebe hatten es dabei vor allem auf die technische Ausstattung abgesehen. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, um die Fälle aufzuklären.

Im Zeitraum vom Freitag, 8. April 2022, bis Montag, 18. April, drangen die Täter zunächst in die Realschule in Höchstadt a.d. Aisch in der Rothenburger Straße ein und stahlen insgesamt 40 Tablets samt Zubehör. Der Wert der gestohlenen EDV-Geräte beträgt rund 25.000 Euro. Wie sich die Einbrecher Zugang zum Gebäude verschafften, ist bisher aber nicht bekannt, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet.

Einbrecher erbeuten in Schulen Tablets und Bargeld

Die Realschule Herzogenaurach im Burgstaller Weg wurde zwischen Samstag, 16. April, und Montag, 18. April, ebenfalls ein Ziel von Einbrechern. Die Täter gelangten in diesem Fall über ein Fenster im Erdgeschoss in das Gebäude.

Dort brachen die Unbekannten mehrere Türen auf und klauten neben Bargeld auch zwei Tablets. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 10.000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken führten am Tatort eine Spurensicherung durch.

Die Ermittlungen zu den beiden Einbrüchen führt die Kriminalpolizei Erlangen. Zeugen, die in den genannten Zeiträumen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der betroffenen Schulen gesehen haben, sollen sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken wenden.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus Höchstadt: Bus zum Anhalten gezwungen: Fahrgäste bedrohen Fahrer bei Höchstadt mit Schusswaffe

Vorschaubild: © Silas Stein/dpa (Symbolbild)