Auch kulturell wurde einiges geboten. Der junge David Ruaid aus dem Irak spielte auf der Konzertgitarre sehr einfühlsam klassische spanische Weisen; ein kleiner, spontan gebildeter Chor aus Heßdorf trug das alpenländisches Weihnachtslied "Lieber Gott, lass uns Zeit" vor. Und mit Gitarrenunterstützung von Roland Sekatzek waren alle aufgefordert, einige Weihnachtslieder mitzusingen, was die ausländischen Gäste zusammen mit den Heßdorfer Helfern so gut es ging auch taten.

Eine Überraschung hatten sich das katholische Pfarramt und die SPD vor Ort einfallen lassen. Hannelore Willert und Nella Döbbelin überreichten den Asylbewerbern jeweils ein kleines Geldpräsent zur Erfüllung kleiner Wünsche. Außerdem gab es noch ein Angebot von warmer Kleidung, Schals, Jacken und Mützen, um den kalten Winter besser zu überstehen. Die Freude war den Menschen anzusehen, die es hier in einem fremden Land - durch Verfolgung aus ihrem familiären und beruflichen Umfeld herausgerissen - nicht immer leicht haben.