Die Freude war Doris Wienke, Sprecherin der Gruppe Quilting Bee Herzogenaurach, regelrecht ins Gesicht geschrieben. Strahlend lächelnd deutete sie auf den Berg Herzkissen, unter dem das Klavier im Geschwister-Beck-Saal des evangelisch-lutherischen Gemeindehauses nahezu verschwand.
Über 70 Frauen folgten dem Aufruf der Gruppe Quilting Bee und schnitten Stoff zu, nähten, bügelten und füllten die Herzkissen. Am Ende türmten sich 349 Herzkissen auf. "Das ist ein ganz hervorragendes Ergebnis, das uns alle sehr glücklich macht", strahlte Doris Wienke. Die Herzkissen werden an Frauen verschenkt, die an Brustkrebs erkrankt sind und in der Erlanger Frauenklinik operiert wurden. Die Herzkissen lindern den Wundschmerz und sind ein schützendes Polster gegen Druck und Stöße von außen. Außerdem sind sie ein Zeichen der Anteilnahme und sollen Trost spenden.