Da dieser Wettbewerb für Schüler der dritten bis 13. Klassen weltweit ausgetragen wird und sich in vielen Ländern ständig wachsenden Zuspruchs erfreut, ist er mittlerweile der teilnehmerstärkste Schüler-Wettbewerb überhaupt. Aus Herzogenaurach beteiligten sich 605 Schüler, davon haben sieben Schüler einen ersten Platz, 14 einen zweiten Platz und 22 einen dritten Platz belegt (siehe Infobox). In ganz Deutschland waren es 886 417 Teilnehmer.

Aufgaben mit Spaß

Ziel des Wettbewerbs ist in allererster Linie die Popularisierung der Mathematik. Die Aufgaben sind darum fast durchweg sehr anregend, heiter und auch ein wenig unerwartet gestaltet. "Es soll auch ein wenig Spaß machen", meinte der stellvertretende Schulleiter Wolfgang Rühling bei der Preisübergabe.

Die Preisträger