Spritztour mit Linienbus in Herzogenaurach: Zu seinem Arbeitsbeginn machte ein Busfahrer am Freitagmorgen (12. November 2021) eine böse Überraschung. 

Am Vortag hatte der 61-Jährige seinen Bus an der Haltestelle in der Nutzungsstraße in Herzogenaurach abgestellt und verschlossen, berichtet die Polizei. Als er am kommenden Tag zurückkam, stand sein Bus einige Meter weiter. Darüber hinaus stand die hintere Tür offen.

Bus in Herzogenaurach: Täter klauen Wechselgeld

Da keiner seiner Kollegen den Bus gefahren hatte, geht die Polizei davon aus, dass ein oder gar mehrere Unbefugte zugange waren. Als sich der 61-Jährige im Innern des Busses umsah, bemerkte er, dass der Kilometerzähler einige Kilometer mehr anzeigte als am Vorabend, sodass mit dem Bus ganz offensichtlich eine regelrechte Spritztour unternommen worden war. 

Darüber hinaus hatten sich der oder die Täter noch an seiner Wechselgeldtasche gütlich getan, erklärt die Polizei. Es fehlten rund 65 Euro.
 
Die Polizei sucht nun nach Zeugen: Beobachtungen oder Hinweise zu dem Geschehen nimmt die Polizeiinspektion Herzogenaurach entgegen.