Diesen Parkplatz gibt es nicht mehr - nun gut: Die Stellfläche schon, aber eben keine "Aufpasser" mehr. Warum? Das werden sicher wieder einmal nur einige wenige Genehmigungsverweigerungsbeamte erzählen können, viel interessanter sind die Folgen. Die Räder werden, da halt niemand drauf schaut, überall angekettet, wo sich Gelegenheiten bieten.

Verkehrsschilder und Parkbänke sind da ja noch "harmlos", die werden selbst selten von einem Platz wegbewegt. Dreister sind da schon die Radler, die Warnbaken zum Abschließen nutzen, da diese eben anderweitig - zum Beispiel bei Gefahr - benötigt werden. Vielleicht sollte doch der bewachte Platz zurückkommen, meint zumindest euer Bergreporter.