Mit dem Wetter hatte der CSU-Ortsverband am Maifeiertag in Großenseebach wenig Glück. Bei Nieselregen wurden die Gewinnerlose gezogen.

Die Rolle der Glücksfee übernahm die Tochter Laura des CSU-Bundestagsabgeordneten Stefan Müller, der ihr während der Ziehung die Augen zu hielt. Laura zog die Losnummern aus einer umfunktionierten Kuchenhaube, die als Lostrommel diente.

Wie schon in den Vorjahren dürfen die Gewinner drei Tage nach Berlin fahren und den Deutschen Bundestag besuchen.

"Die Einnahmen des diesjährigen Losverkaufs gehen an die Mittagsbetreuung unserer Grundschule, und wenn sie nichts gewonnen haben, dann haben sie unsere Schulkinder unterstützt", erklärte Ortsvorsitzender und Staatssekretär Stefan Müller den Besuchern in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Vorsitzender der Jugendkapelle Großenseebach, bekam vom stellvertretenden CSU-Ortsvorsitzenden Werner Schorr einen Umschlag mit 250 Euro für den musikalischen Nachwuchs. Die Summe kam beim letztjährigen Losverkauf am Bürgerfest zusammen.